SPÖ Bezirksorganisation Wels

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ gut aufgestellt in Wels-Land

Mit dem Elan der neuen Spitzen- bzw. BürgermeisterkandidatInnen und der Erfahrung der
Routiniers, startet die SPÖ im Bezirk Wels-Land in den Intensivwahlkampf.

Außer in Aichkirchen ist es der SPÖ überall gelungen Listen für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2015 aufzustellen, die in sechs Gemeinden von Frauen angeführt werden. Das ist gegenüber 2009 eine Verdoppelung des Frauenanteils von drei auf sechs: LAbg. Roswitha Bauer (Bad Wimsbach-Neydharting), Eva Hofer (Stadl-Paura), Karoline Wolfesberger (Gunskirchen), Karin Mayr (Buchkirchen), bewerben sich um das Bürgermeisterinnenamt. In Neukirchen bei Lambach und Pennewang stehen mit Christine Daichendt und Sieglinde Jedinger ebenfalls Frauen auf dem ersten Listenplatz.

Die SPÖ geht im Bezirk Wels-Land mit 12 neuen SpitzenkandidatInnen in die Bürgermeisterdirekt- und Gemeinderatswahl 2015: Bad Wimsbach-Neydharting: LAbg. Roswitha Bauer, Buchkirchen: Karin Mayr, Eberstalzell: Fritz Baumgarten, Edt/Lambach: Max Tiefenthaler, Lambach: Klaus Hubmayer, Offenhausen: Rudolf Knoll, Pennewang: Sieglinde Jedinger, Pichl b. Wels: Ing. Roland Rampetsreiter, Sattledt: Andreas Rührlinger, Sipbachzell: Ing. Johannes Söllinger, Stadl-Paura: Eva Hofer, Thalheim b. Wels Ing. Hermann Knoll

Wir verteidigen unsere Bürgermeistergemeinden Wels, Krenglbach, Marchtrenk, Stadl-Paura und Weißkirchen, wollen Buchkirchen und Gunskirchen, wo wir 2009 verloren haben, wieder zurückgewinnen und in allen anderen Gemeinden gut abschneiden, sagt SP-Bezirksparteivorsitzende Stadträtin Silvia Huber zum Wahlziel.

Die SP-Teams absolvieren sehr viele Hausbesuche, Orts- oder Stadtteilgespräche. In den vielen Kontakten mit Bürgerinnen und
Bürgern ist eine große Verunsicherung spürbar, die mit dem nicht abreißenden Flüchtlingsstrom und der aktuellen geopolitischen Lage zusammenhängt.

Gerade jetzt brauchen wir Menschen in führenden Parteifunktionen, die besonnen bleiben und überlegt handeln – nicht Politiker, die Menschen noch mehr verängstigen,  betont die SP-Bezirksparteivorsitzende.

Social Media Kanäle

Nach oben